Die Zukunft mitgestalten!

Neuer VBÖ-Förderer

 

Mit November hat der VBÖ ein neues förderndes Mitglied. Das in Salzburg ansässige Unternehmen Isolith hat sich dazu entschieden die Projekte des Verbandes zu unterstützen und gemeinsam mit dem Baustoff-Fachhandel die Zukunft zu gestalten. Susanne Aigner-Haas, Gesch.ftsführerin des VBÖs hat mit Thomas Fröschl, Vertriebsleiter Österreich, über das Unternehmen gesprochen.

 

Aigner-Haas: Bitte stellen Sie die Firma Isolith in vier Sätzen vor.
Thomas Fröschl: Seit mehr als 60 Jahren produziert die Firma Isolith Leichtbauplattenwerk M.Hattinger Ges.m.b.H. als Familienunternehmen im salzburgerischen Straßwalchen Holzwolle-Leichtbauplatten aus den natürlichen Rohstoffen Holz, Wasser und Zement.
Die Produkte finden Anwendung als Dämmelemente für Keller- und Tiefgaragendecken, oberste Geschoßdecken, als Putzträger im Holz- und Massivbau und als Akustikplatten im Innenausbau. Durch unser ständiges Bestreben unsere Produkte weiter zu entwickeln, sowie neue Produktlösungen zu kreieren, wurden in den letzten Jahren zahlreiche Investitionen getätigt. Die jahrzehntelange starke Partnerschaft zum Österreichischen Baustoffhandel und der enge Kontakt zu unseren verarbeitenden Kunden, gewährleistet ein stetiges Wachstum am Puls der Zeit.

Wofür steht die Firma Isolith?
Handschlagqualität, wirtschaftliches Verständnis und die Pflege von Werten wie Vertrauen, Zuverlässigkeit, Fairness, Tradition, Regionalität und Umweltbewusstsein charakterisieren das Familienunternehmen Isolith. Davon profitieren auch unser Kunden.

Was zeichnet Ihre Produkte aus?
Als einziger in Österreich produzierender Anbieter von Holzwolle-Mehrschichtplatten, werden auch unsere Rohstoffe Zement und Holz vorwiegend regional, sicher aber aus Österreich bezogen. Das stärkt nicht nur die heimische Wirtschaft, sondern spart auch unnötig lange Transportwege.
Aufgrund unserer langen Erfahrung wissen wir um die besondere Langlebigkeit unserer Produkte, die vorwiegend aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz bestehen, und die am Ende ihrer Lebensdauer keine Belastung für zukünftige Generationen darstellen.

Wer sind die Ansprechpartner für den Baustofffachhandel?
Das am Baustoffmarkt höchst erfahrene Team unter der Leitung von Bmst. Ing. Thomas Fröschl, bilden die Herren Ing. Klaus Strimitzer (Region West und Süd) und Georg Gröger (Region Nord und Ost).

Warum haben Sie sich gerade jetzt dafür entschieden, Förderer im VBÖ zu werden?
Gerade in der aktuell sehr wechselhaften und herausfordernden Zeit, ist es uns ein Anliegen, unsere Partnerschaft zum österreichischen Baustoffhandel zu besiegeln und dem Verband als Förderer beizutreten.
Wir möchten gerne bei den weiteren Projekten des Verbandes und der Zukunftsausrichtung mitwirken und diese gemeinsam mit dem VBÖ gestalten.

Historie

Um die guten Eigenschaften von Holz zur Wärmedämmung im Hausbau zu nutzen, entwickelte Michael Hattinger ein Verfahren, mit Holz, Wasser und Zement Dämmplatten zu produzieren. Überzeugt von diesem Produkt, wurde im März 1956 die Firma Michael Hattinger, Leichtbauplattenerzeugung gegründet.
1975 wurde eine völlig neuen Produktionsstätte mit einer hochmodernen, leistungsstarken Produktionslinie geplant. Nach zweijähriger Bauzeit ging 1977 das neue Werk, das viermal größer war als das alte, in Betrieb.
Ein gutes Produkt verdient auch einen entsprechenden Namen, so wurde ISOLITH geboren. Bis zum Jahr 1984 wurde das Werk ständig erweitert und laufend dem aktuellen Stand der Technik angepasst. Im Jahr 1985 ging Michael Hattinger in Ruhestand und die Einzelfirma wurde in die ISOLITHLeichtbauplattenwerk M. Hattinger GmbH umgewandelt.
1996 wurde die Holzwolle-Leichtbauplatten- Produktion der Fa. Lechner in Kufstein stillgelegt. Teile dieser Produktionsanlage wurden von ISOLITH gekauft und in Straßwalchen installiert.
2012 erweiterte ISOLITH das Firmenareal um 100%, um ein Jahr später ein neues Lager und eine Halle für die Endfertigung zu bauen.
In den Jahren 2017 und 2018 wurden die Mischanlage erneuert und eine neue Farbbeschichtungsanlage inklusive Trocknungstunnel mit vollautomatischer Stapelanlage gebaut.
In den letzten Jahren hat sich die Produktion bei ISOLITH immer mehr auf Mehrschichtplatten für den Hochbaubereich spezialisiert. Um dennoch ein breites Sortiment anbieten zu können ging Isolith eine Partnerschaft mit der Firma CEWOOD ein.

Hier gelangen Sie zum Presseartikel.