VBÖ-Events  /  19. Oktober 2018


3. VBÖ Digitalisierungsworkshop:

Moderne elektronische Artikelstamm-und Produktdatenwartung

 

 

Rund 50 Vertreter aus dem Baustoffhandel und der Baustoffindustrie trafen sich am 19. Oktober in St. Pölten zum mittlerer Weile dritten Workshop in dem eines der derzeit zentralen Themen der Branche weiter vorangetrieben wurde: die Digitalisierung.

Die Digitalisierung beginnt bei der elektronischen Artikelstamm- und Produktdatenwartung. Welche Daten werden gebraucht und in welcher

Form sollten sie quer über alle Sortimentsbereiche zur Verfügung gestellt werden? Von Seiten des VBÖ lag die Zielsetzung der Veranstaltung ganz klar auf der Festlegung der weiteren gemeinsamen Vorgehensweise um einen Konsens über die zukünftige Datenbereitstellung zu erzielen.

Bmstr. Ing. Otto Handle Geschäftsführer der Firma Indata Datentechnik GmbH bot in seinem Vortrag einen Überblick über alle Datenkategorien für die Standards festzulegen sind. Zu diesen Datenkategorien für jeden Artikel zählen neben den Artikelstammdaten, diverse Dokumentationsverpflich-tungen, produktbeschreibende Daten wie Bilder, Anwendungshinweise und notwendige ergänzende Informationen.   

Um diesen so wichtigen Prozess der Standardisierung der bereitgestellten Daten weiter voranzutreiben, hat sich der Verband der Baustoffhändler Österreichs von Beginn an bemüht, auch die Industrie mit an Bord zu haben um eine gemeinsame Branchenlösung etablieren zu können. Bei diesem dritten Digitalisierungsworkshop ist es gelungen, diesem Ziel wieder einen großen Schritt näher zu kommen. Eine zwölfköpfige Arbeitsgruppe, die sich aus Experten des Handels und der Industrie zusammensetzt wurde ins Leben gerufen. Diese wird nun, in den nächsten sechs Monaten intensiv an der Festlegung eines Branchenstandards arbeiten.